Marc Würfel-Elberg LL.M.
Arbeitskreisleiter
Herzlich willkommen auf der Seite des Arbeitskreises Außen- und Sicherheitspolitik der CDU Münster

Der Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik stellt sich vor:

Wir sind politisch interessierte Menschen allen Alters und treffen uns alle vier bis sechs Wochen, diskutieren aktuell-relevante politische Ereignisse auch mit Mandatsträgern und erarbeiten Lösungsvorschläge, die u.a. als Pressemitteilungen herausgegeben werden.

Außerdem bilden wir uns in unserem Politikbereich ständig weiter und organisieren Veranstaltungen, auf denen sich andere Mitglieder und die interessierte Öffentlichkeit ebenfalls informieren können.

Mit freundlichen Grüßen,

Marc Würfel-Elberg (AK-Leiter)




    Konfliktherd Mittlerer Osten – die iranisch-saudische
    Krise und ihre Auswirkungen auf die regionale
    Zusammenarbeit

Dr. Aschot Manutscharjan

 Lebenslauf 

1956 geboren in Kirowakan (Armenien, UdSSR,)

1973 – 1978 Studium an der Staatsuniversität, Jerewan. Abschluss Diplomhistoriker 1979 – 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Orientalistik der Akademie der Wissenschaften der Armenischen SSR, Jerewan.

1989 Beendigung des Promotionsverfahrens mit der Dissertation zum Thema: „Die Haltung der Bundesrepublik Deutschland im arabisch-israelischen Konflikt (1965 - 1986)".

1990-1992 Stipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Bonn. Archivforschungen zum Thema: "Deutsche Quellen zur armenischen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert".

ab 1992 Freier Journalist, Mitglied im Deutschen Journalistenverband ab WS 1993/94 Lehrauftrag am Seminar für Politische Wissenschaft der Rheinischen bis SS 2000 Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn. Lehrstuhl Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz.  

1995/96 Einsatz als OSZE-Wahlbeobachter bei den Parlaments- und Präsident-schaftswahlen in Georgien, in Kasachstan und Armenien

1999 – 2000 Senior Fellow am Zentrum für Europäische Integrationsforschung, Universität Bonn

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde

Mehr als 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen. Artikel und Reportagen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, im Nachrichtenmagazin Focus, Die Welt, Rheinischen Post (Düsseldorf), Berliner Morgenpost, in Das Parlament, Hannoversche Allgemeine, Augsburger Allgemeine, Hamburger Abendblatt, in der Herder-Korrespondenz (Freiburg), „Die politische Meinung“, „Y.- Magazin der Bundeswehr“ und in anderen Publikationsorganen. Freier Mitarbeiter der "Deutschen Welle" und WDR.  


Beim Festakt zu Feier von 60 Jahren Natomitgliedschaft in Berlin hat Verteidigungsministerin von der Leyen erklärt, dass die Verteidigungsausgaben nun kontinuierlich steigen würden. Dabei peilt man das Selbstverpflichtungsziel der Nato-Mitglieder von 2% des BIP an. Jüngst wurde mit dem Puma der modernste Schützenpanzer der Welt an die Bundeswehr übergeben - andere Rüstungsgüter (wie der A 400M) verspäten sich erheblich oder haben Mängel (wie das G 36). Wie ist das derzeitge Lagebild in den Streitkräften, was Material - aber auch Personal und Aufgabenerfüllung - angeht? Wie geht es weiter angesichts der aktuellen Krisen in Europa und daran angrenzenden Regionen? Gerade erst trafen sich vier Verteidigungsminister (drei Frauen und ein Mann) in Münster beim I. D/NL Korps, das derzeit die neue Speerspitze der Nato stellt und an Übungen in Polen beteiligt ist.

Darüber wird der Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik der CDU Münster am Dienstag, den 7. Juli um 19 Uhr im Restaurant Pfefferkorn im Ratskeller, Ratsherrenzimmer, mit dem Jugendoffizier Münster, Herrn Hauptmann Markus Baron, diskutieren. Jede/r interessierte Bürger/in ist herzlich eingeladen teilzunehmen und mitzudiskutieren.


 
11.01.2015

Der Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik der CDU Münster lädt herzlich ein zum

 

Jahresempfang mit Philipp Mißfelder (MdB) am

Sonntag, den 8. Februar 2015, um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)

in der Friedenskapelle am Friedenspark

Willy-Brandt-Weg 37b, 48155 Münster

 

Als Gastredner begrüßen wir den außenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Herrn Philipp Mißfelder, zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion:

 

Aktuelle und zukünftige außenpolitische Herausforderungen“

 

weiter


04.06.2014
Anmeldung erforderlich
Die Ereignisse in der Ukraine sind Anlass für den AK Außen, einen Europaabend zu diesem Thema auszurichten, um nachvollziehen zu können, was bisher geschah, wie die Situation sich derzeit darstellt und welche Zukunftsszenarien es gibt.

Wir freuen uns sehr, dass wir Moritz Hunzinger für einen Vortrag
mit anschließender Diskussion zu diesem aktuellen Thema gewinnen konnten und laden interessierte Bürgerinnen und
Bürger herzlich ein!
weiter

03.04.2014

Rund 20 Politiker und politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Münster waren mit dem Jugendoffizier Münster, Hauptmann Markus Baron, nach Ahaus gereist, um sich über das dortige Zwischenlager für radioaktive Abfälle zu informieren. „Einige Interessenten haben sich aus Sorge, verstrahlt zu werden dann doch lieber nicht für die Reise angemeldet“, berichtet Marc Würfel-Elberg, Leiter des Arbeitskreises Außen-, Sicherheitspolitik und Europa der CDU Münster.

weiter

02.04.2014
Der Präsident der amerikanischen Hochschule für Wirtschaftswissenschaften in Paris, Professor Shahin Fatemi, sprach beim Arbeitskreis Außen-, Sicherheitspolitik und Europa der CDU Münster über die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. Zu Beginn erklärte Professor Fatemi, dass durch den Abbau von Handelshemmnissen, der mit der Aufnahme der Arbeit der Welthandelsorganisation stark vorangetrieben worden war, über eine Milliarde Menschen von Armut befreit worden seien. Natürlich gebe es auch negative Auswirkungen dieser Globalisierung, aber dazu verwies er darauf, dass dies regelmäßig bei Entwicklungen so sei - so hätten z.B. Medikamente auch Nebenwirkungen. Dennoch stellt Professor Fatemi fest, der sich selbst als Gläubigen des freien Handels bezeichnet, dass durch freieren Handel - insbesondere zwischen den USA und der EU mehr Arbeitsplätze auf beiden Seiten geschaffen werden können und der Wohlstand wachsen würde.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Münster  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 19550 Besucher